Sie befinden sich:
Kontakt
Landesärztekammer Thüringen
Im Semmicht 33
07751 Jena
+49 (0)3641 614-0
+49 (0)3641 614-169
Kontakt
Seitenfunktionen
Ärzteblatt Thüringen

Presse-Information

Jena, 8. März 2017

Landesärztekammerpräsidentin Lundershausen mit Blick auf Forderung einer Männerquote für das Medizinstudium „Geschlechter sollten nicht gegeneinander ausgespielt werden“

Angesichts der erneuten Diskussion um eine Männerquote beim Medizinstudium fordert die Präsidentin der Landesärztekammer Thüringen, Dr. Ellen Lundershausen, eine Versachlichung der Debatte. „Es muss endlich Schluss damit sein, die Geschlechter auch mit solchen Forderungen nach einer Männerquote für das Medizinstudium gegeneinander auszuspielen. Man sollte sich vielmehr darauf besinnen, was wirklich bei der Ausübung des Arztberufes wichtig ist. Das sind ohne Frage Kompetenz, Zuverlässigkeit und Empathie, unabhängig davon ob jemand männlich oder weiblich ist. Das heißt aus meiner Sicht aber nicht, dass das Überdenken der Zulassungskriterien für das Medizinstudium oder das Überdenken von Arbeitszeitmodellen im Sinne einer familienfreundlicheren Gestaltung der Berufsausübung nicht absolut notwendig sind. Generell müssen wir uns auf Veränderungen in der Erwartungshaltung hinsichtlich Freizeit und Arbeit und auch beim lange tradierten Rollenbild einstellen. Ich möchte nur an die Väter in Elternzeit erinnern. Und ich finde das gut so!“

Pressesprecherin: Dr. Ulrike Schramm-Häder (03641 614-103)