Sie befinden sich:
Ansprechpartner
Landesärztekammer Thüringen
Im Semmicht 33
07751 Jena

Steffi Lippold
03641 614 - 123
03641 614 - 129
Kontakt
Downloads
Seitenfunktionen
Ärzteblatt Thüringen

Evaluation der Weiterbildung

Eine thüringenspezifische Evaluation ist in Vorbereitung.

Informationen zum bisherigen Verlauf:




Projekt „Evaluation der Weiterbildung“
Abschluss der zweiten Befragungsrunde

Die Bundesärztekammer und die Landesärztekammern führten im Sommer 2011 die zweite Befragungsrunde des Projektes „Evaluation der Weiterbildung in Deutschland“ durch. Die Landesärztekammer Thüringen bedankt sich bei allen Thüringer Ärztinnen und Ärzten für Ihre Bemühungen zur Unterstützung des Projektes und die rege Beteiligung an der Online-Befragung sehr herzlich.

Im Bundesvergleich liegt Thüringen bei der Beteiligung der weiterbildungsermächtigten Ärzte mit 65,30 Prozent auf Rang neun und bei der Beteiligung der Ärzte in Weiterbildung mit 46,55 Prozent auf Rang vier. Im Vergleich zur ersten Befragung 2009 hat sich die Beteiligungsquote der weiterbildungsermächtigten Ärzte von 58,37 Prozent um fast sieben Prozentpunkte verbessert. Bei den Ärzten in Weiterbildung hat sich die Beteiligung sogar von 36,26 Prozent um mehr als 10 Prozent erhöht.

Die bundesweite Beteiligung an der Befragung 2011 liegt bei den weiterbildungsermächtigten Ärzten bei 53,36 Prozent und bei den Ärzten in Weiterbildung bei 38,54 Prozent.

Seit Ende Dezember können weiterbildungsermächtigte Ärzte erste Ergebnisse des Projektes im Webportal www.evaluation-weiterbildung.de in Form eines „Individuellen Befugten-Berichts“ einsehen. Weitere Auswertungen des Projektes erfolgten in Form eines Bundesrapportes und Landesrapporten, welche auf der Homepage der Bundesärztekammer und den Homepages der jeweiligen Ärztekammern einzusehen sind.

Auch in diesem Jahr (voraussichtlich ab Mitte Februar 2012) wird es wieder möglich sein eine interaktive Grafik, die sogenannte „Dynamische Spinne“, zu erstellen. Damit können alle fachgruppenbezogenen Mittelwerte der Ergebnisse auf Landes- und Bundesebene eingesehen werden. Ebenfalls besteht die Möglichkeit, sich selbst fachrichtungsbezogene Vergleiche auf Landes- und Bundesebene zu erstellen.

Des Weiteren werden die Ergebnisse und Rücklaufquoten der Befragung 2011 wieder bei Besuchen durch den Vorstand und die Geschäftsstelle der Landesärztekammer Thüringen vor Ort in stationären Weiterbildungsstätten besprochen. In Auswertung der Befragung von 2009 wurden elf Thüringer Krankenhäuser besucht. Die Auseinandersetzung mit dem Projekt vor Ort fand großen Anklang bei den Weiterbildungsleitern. Als mögliches Ergebnis der geführten Gespräche kann die Akzeptanz der Evaluation gesehen werden, die sich in einer spontan hohen Beteiligung in der zweiten Befragungsrunde äußerte.

Nähere Informationen zur Auswertung der zweiten Befragungsrunde erhalten Sie unter www.evaluation-weiterbildung.de. Für weitere Fragen steht Ihnen Frau Meinhardt gern zur Verfügung.

BezeichnungGröße 
Länderrapport Landesärztekammer Thüringen 2009.pdf8498 kB
Länderrapport Landesärztekammer Thüringen 2011.pdf942 kB