Sie befinden sich:
Kontakt
Landesärztekammer Thüringen
Im Semmicht 33
07751 Jena
+49 (0)3641 614-0
+49 (0)3641 614-169
Kontakt
Seitenfunktionen
Ärzteblatt Thüringen

Statement des Präsidenten der Landesärztekammer, Dr. Mathias Wesser, zum AOK-Arztnavigator

Statement des Präsidenten der Landesärztekammer, Dr. Mathias Wesser, zum AOK–Arztnavigator:

Im AOK-Arztnavigator, einem Arzt-Bewertungs- und Arzt-Suchportal www.aok-arztnavi.de, sind seit heute die ersten Befragungsergebnisse zu niedergelassenen Ärztinnen und Ärzten in Thüringen abrufbar. Die Entscheidung zur Einführung eines Arztnavigators zur internetgestützten Befragung der Patienten wurde auf Initiative der AOK und der Weissen Liste, einer Initiative der Bertelsmannstiftung und der Dachverbände der größten Patienten- und Verbraucherorganisationen getroffen.

"Aus Sicht der Ärztekammer ist es wichtig, daß die vom Ärztlichen Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ) festgelegten Standards für Arztbewertungsportale beim Arzt-Navigator weitgehend berücksichtigt worden sind", so der Präsident der Landesärztekammer Thüringen, Dr. Mathias Wesser. "Ich bin mir der grundsätzlich kritischen Einstellung der Kolleginnen und Kollegen gegenüber solchen Bewertungsportalen bewußt und möchte betonen, daß wir als Kammer auf die Entscheidungswege keinen Einfluß nehmen konnten. Gleichzeitig kann ich aber versichern, daß aus meiner Sicht hier ein formal, wissenschaftlich begründeter Weg genommen worden ist. Bei aller Skepsis, die man gegenüber solchen Bewertungsportalen haben kann, gehört der AOK-Arztnavigator zu denjenigen, die weitgehend die von der Ärzteschaft geforderten Qualitätskriterien wie keine Freitextbewertungen, sensibler Umgang mit den persönlichen Daten, Schutz vor Manipulationen oder eine Mindestanzahl von Beurteilungen berücksichtigen. Es ist auch eine Verweigerung der Veröffentlichung der eigenen Bewertung möglich, wird aber als solche gekennzeichnet."

Das Ärztliche Zentrum für Qualität (ÄZQ) in der Medizin in Berlin, eine gemeinsame Einrichtung von Bundesärztekammer und Kassenärztlicher Bundesvereinigung, hat Anforderungen für Arztbewertungsportale erarbeitet. Die vom ÄZQ erarbeiteten 40 Qualitätskriterien wie den sensiblen Umgang mit persönlichen Daten, strikte Trennung von Werbung und Inhalt oder Schutz vor Schmähkritik, Diskriminierung und Täuschung sind zwar nicht vollständig, aber mit 35 Kriterien relativ weitgehend vom AOK-Portal erfüllt worden.

"Bei der Frage nach entscheidenden Kriterien für eine Arzt-Suche wie fachliche Qualifikation, technische Ausstattung der Praxis oder Hygiene kann allerdings auch das Arzt-Bewertungsportal der AOK nicht weiterhelfen", so der Kammerpräsident.


weiterführende Inhalte im Bereich Statement des Präsidenten der Landesärztekammer, Dr. Mathias Wesser, zum AOK-Arztnavigator