Sie befinden sich:
Kontakt
Landesärztekammer Thüringen
Im Semmicht 33
07751 Jena
+49 (0)3641 614-0
+49 (0)3641 614-169
Kontakt
Seitenfunktionen
Ärzteblatt Thüringen

Influenzapandemie

Aus aktuellem Anlass möchten wir alle Ärztinnen und Ärzte im Krankenhaus und in der Praxis auf die Einhaltung der infektionshygienischen und arbeitsschutzrechtlichen Verpflichtungen hinweisen, damit nicht der Vorwurf der Fahrlässigkeit erhoben werden kann

Im Fall einer Influenzapandemie ist der Arbeitgeber zwar gemäß Arbeitsschutzgesetz verpflichtet, den Mitarbeitern Arbeitsschutzmaßnahmen (Atemmasken, evtl. Schutzbrille, evtl. antivirale Arzneimittel als Prophylaxe, Kittel, Handschuhe, Impfung, wenn verfügbar) anzubieten sowie aus infektionshygienischer Sicht die Vorschriften der Biostoffverordnung zu beachten (Desinfektionsmittel, Kittel, Handschuhe, einfacher Mund-Nasen-Schutz für Patienten), eine rechtliche Verpflichtung zu einer vorbeugenden Bevorratung in Erwartung der Pandemie besteht nicht.
Die Praxismitarbeiter sind entsprechend zu unterweisen, und ihnen sind die relevanten Arbeitsschutzmaßnahmen zu offerieren. Näheres hierzu können Sie der Broschüre „Influenzapandemie - Risikomanagement in Arztpraxen“, Seite 10 bis 12, entnehmen.

Empfehlungen zur Entnahme und zum Versand von Untersuchungsmaterial bei Verdacht auf Infektion durch Influenzaviren mit pandemischem Potential