Sie befinden sich:
Kontakt
Landesärztekammer Thüringen
Im Semmicht 33
07751 Jena
+49 (0)3641 614-0
+49 (0)3641 614-169
Kontakt
Seitenfunktionen
Ärzteblatt Thüringen

Pfeiffer Medaille für Dr. Winfried Bertram

Redaktion: Ulrike Schramm-Häder
Datum: 04/21/2008 12:08:52 PM


Pfeiffer-Medaille für Dr. Winfried Bertram

Zum diesjährigen Abendempfang aus Anlaß der Ärztewoche Thüringen am 4. April 2008 wurde Dr. Winfried Bertram mit der Dr. Ludwig Pfeiffer Medaille geehrt. Diese wird seit 1997 für besondere Verdienste um das Ansehen der Ärzteschaft in Thüringen von der Landesärztekammer verliehen. Der Namensgeber der Medaille war im 19. Jahrhundert in Weimar als Praktischer Arzt tätig und engagierte sich herausragend für die ärztliche Vereins- und Standesbewegung.
In seiner Laudatio würdigte der Präsident, Dr. Mathias Wesser, Dr. Bertram als einen Arzt, der sich in herausragender Art und Weise neben seiner ärztlichen Tätigkeit in der ärztlichen Selbstverwaltung nicht nur berufspolitisch, sondern auch fachspezifisch engagiert hat. „Dafür“, so Wesser, „gebühre ihm besonderer Dank.“ So habe sich Winfried Bertram von Beginn an in die ärztliche Selbstverwaltung eingebracht, er gehörte zu den Teilnehmern der legendären Gründungsversammlung der Ärztekammer 1990 in Erfurt. Er war aber nicht nur lange Zeit Mitglied der Kammerversammlung der Landesärztekammer Thüringen, sondern gleichfalls viele Jahre Delegierter des Deutschen Ärztetages und Suchtbeauftragter der Landesärztekammer. Darüber hinaus hat er in zahlreichen Facharztprüfungen als Prüfer gewirkt und war Gutachter bei der Erteilung der Weiterbildungsermächtigungen.




Im Jahre 1993 wurde von Dr. Bertram die Koordinationsstelle gegen Suchtgefahren bei der Ärztekammer gegründet. Diese stand von Anfang an unter seiner Leitung und wurde dann in den sogenannten Suchtausschuß der Landesärztekammer überführt. Hier hat er gemeinsam mit den Ausschußmitgliedern zum einen fachlich beratende Arbeit geleistet, so beim Curriculum „Methadon substituierende Ärzte“ oder der Fachkunde bzw. Zusatzbezeichnung „Suchtmedizinische Grundversorgung“. Zum anderen ist der Praxisleitfaden „Sucht“ gemeinsam erarbeitet worden, ebenso ein Hilfsangebot für suchtkranke Ärztinnen und Ärzte.
Besondere Erwähnung fand in der Laudatio des Präsidenten die Mitwirkung Winfried Bertrams in der Akademie für ärztliche Fort- und Weiterbildung, mit der gemeinsam er den alljährlich stattfindenden Suchtmedizinischen Fortbildungstag initiiert hat.


Jena, 4. April 2008