Sie befinden sich:
Kontakt
Landesärztekammer Thüringen
Im Semmicht 33
07751 Jena
+49 (0)3641 614-0
+49 (0)3641 614-169
Kontakt
Seitenfunktionen
Ärzteblatt Thüringen

Presse-Information

Jena, 14. September 2011/10


Instrument gegen den Hausärztemangel – 50ster Arzt in Blockweiterbildung Allgemeinmedizin eingeschrieben


Zu den von den ärztlichen Körperschaften in Thüringen entwickelten Instrumenten gegen den Hausärztemangel gehört die sogenannte Blockweiterbildung Allgemeinmedizin. Seit Mitte 2010 gibt es das Programm, mit dem junge Ärztinnen und Ärzte auf dem Weg zum Facharzt eine maßgeschneiderte Weiterbildung durchlaufen können. Mit der Einschreibung in das Programm sind zugleich die Weiterbildungsabschnitte in relevanten Krankenhäusern und entsprechenden Arztpraxen gesichert. Lästige Sucherei oder gar Fehlzeiten mangels weiterbildungsbefugter Kliniken oder Ärzte entfallen. Darüber hinaus ist für die künftigen Hausärzte neben der wirtschaftlichen Sicherheit auch eine zuverlässige Planung hinsichtlich familiärer Verpflichtungen möglich.

Die Blockweiterbildung Allgemeinmedizin überzeugt mit ihren Vorteilen mehr und mehr Facharztkandidaten, so daß sich in dieser Woche der 50ste junge Arzt für die Blockweiterbildung Allgemeinmedizin entschieden hat. Die meisten der teilnehmenden Ärztinnen und Ärzte müssen noch etwa zwei bis drei Jahre ihre Weiterbildung absolvieren, bevor sie dann zur Facharztprüfung Allgemeinmedizin zugelassen werden.

Der Präsident der Landesärztekammer Thüringen Dr. Mathias Wesser warnt allerdings davor, daß Hausärzteproblem mit dieser positiven Zahl als gelöst zu betrachten. „Momentan fehlen ja bereits mehr als 200 Allgemeinmediziner in unserem Bundesland und deren Lücken sind mit diesen künftigen Kolleginnen und Kollegen nicht auf die Schnelle zu füllen. Wir müssen am Problem Ärztemangel weiter arbeiten und auch einzelne Facharztgruppen in den Blick nehmen. Darüber hinaus muß die Blockweiterbildung von weiteren Maßnahmen flankiert werden wie beispielsweise die Erleichterung der Kreditvergabe für niederlassungswillige Ärzte oder die Unterstützung einer Niederlassung in unterversorgen Gebieten wie sie jüngst in einem Förderpaket von Krankenkassen und Kassenärztlicher Vereinigung verabschiedet worden ist.“

Mehr zur Blockweiterbildung Allgemeinmedizin unter www.hausarzt-werden-in-thueringen.de.

Pressesprecherin: Dr. Ulrike Schramm-Häder (03641 614 - 103)


Anhang:
Voraussichtliche Facharztabschlüsse bei den Teilnehmern der Blockweiterbildung Allgemeinmedizin – die Weiterbildung dauert im Normalfall fünf Jahre:

2013 = 4 Abschlüsse

2014= 12 Abschlüsse

2015= 15 Abschlüsse

2016= 19 Abschlüsse