Sie befinden sich:
Kontakt
Landesärztekammer Thüringen
Im Semmicht 33
07751 Jena
+49 (0)3641 614-0
+49 (0)3641 614-169
Kontakt
Medizinische Fortbildungstage
http://medizinische-fortbildungstage.org" title="Link zu: Medizinische Fortbildungstage" target="_blank">
Seitenfunktionen
Ärzteblatt Thüringen

Projekt „Evaluation der Weiterbildung“ - Veröffentlichung der Ergebnisspinnen



Projekt „Evaluation der Weiterbildung“
Veröffentlichung der Ergebnisspinnen

Die Bundesärztekammer und die Landesärztekammern führten im Sommer 2011 die zweite Befragungsrunde des Projektes „Evaluation der Weiterbildung in Deutschland“ durch.

In Auswertung der Befragungsergebnisse konnten für viele Weiterbildungsstätten Ergebnisspinnen erstellt werden. Diese Ergebnisspinnen stellen die Antworten der Weiterzubildenden (WBA) auf die Kernfragen zur Weiterbildung als aggregierte Mittelwerte der acht Fragenkomplexe* für die Weiterbildungsstätte im Vergleich mit der Fachrichtung des Befugten auf Landes- und Bundesebene dar. Die einzelnen Fragen respektive Aussagen wurden anhand einer Skala von eins bis sechs (Schulnotensystem) beurteilt.

Seit Mitte Februar sind die Ergebnisspinnen auf dem Web-Portal www.evaluation-weiterbildung.de abrufbar. Anhand einer Suchmaske können sie nach verschiedenen Kriterien beispielsweise "Name des Weiterbildungsermächtigten und/oder der Weiterbildungsstätte, Ort und Postleitzahl gefiltert werden.

Bei der Interpretation der Ergebnisspinnen sind folgende Punkte zu beachten:


  • Vergleiche zwischen den Fachrichtungen sind nur bedingt möglich und sinnvoll. Dies gilt vor allem für die Dimensionen Fachkompetenz und Entscheidungskultur.
      Bsp.: Für die Pathologie wird bei der Entscheidungskultur der Wert 0 (= fehlende Werte) ausgewiesen, da die Fragen in diesem Fachgebiet nicht sinnvoll beantwortet werden können.
  • Die Beurteilung spiegelt auch, wie gut der Befugte einer Weiterbildungsstätte und die weiterzubildenden Ärztinnen und Ärzte harmonieren. Gewisse Schwankungen bei der Beurteilung sind deshalb zu erwarten. Dies wird vor allem bei Weiterbildungsstätten mit wenigen Ärztinnen und Ärzten der Fall sein.
  • Wurden von den weiterzubildenden Ärztinnen und Ärzten nicht alle Fragen beantwortet, so können Angaben fehlen und es wird der Wert 0 (= fehlende Werte) angezeigt.
  • Der bundesweite Rücklauf der Antworten der Ärzte in Weiterbildung über alle Fachgebiete beträgt 38,6 Prozent. Bei einzelnen Weiterbildungsstätten war der Rücklauf dagegen weit niedriger. Die dadurch fehlende Repräsentativität der Daten war einer der Gründe für den Wunsch der Befugten, die Ergebnisspinnen nicht zu publizieren.
  • Bei Weiterbildungsstätten mit geringer Beteiligung der Ärztinnen und Ärzte in Weiterbildung können die Daten weniger aussagekräftig sein als bei Weiterbildungsstätten mit hoher Beteiligung.
  • Für die Ergebnisspinnen wurden lediglich die Fragebögen berücksichtigt, die von den weiterzubildenden Ärztinnen und Ärzten ausgefüllt wurden, welche zum Zeitpunkt der Befragung länger als zwei Monate an dieser Weiterbildungsstätte tätig waren. Bei weniger als vier Fragebogen pro Weiterbildungsstätte wurden nur diejenigen berücksichtigt, bei denen das Einverständnis für eine Rückmeldung gegeben wurde.
  • Itemanalysen zeigten, dass alle Skalen gute bis sehr gute Reliabilitätswerte (Zuverlässigkeit einer Messung) aufweisen.


Leider lagen nicht für alle Weiterbildungsstätten Daten vor, die eine Auswertung in Form der Ergebnisspinne ermöglichen. Dafür kann es verschieden Gründe geben:


  • An der Weiterbildungsstätte arbeiteten zum Befragungszeitraum keine weiterzubildenden Ärztinnen und Ärzte
  • An der Weiterbildungsstätte haben 2011 keine weiterzubildenden Ärztinnen und Ärzte den Online-Fragebogen ausgefüllt.
  • Die weiterzubildenden Ärztinnen und Ärzte waren zum Zeitpunkt der Befragung nicht länger als zwei Monate an der Weiterbildungsstätte tätig und wurden deshalb nicht für die Auswertung berücksichtigt.
  • Es lagen weniger als vier gültige ausgefüllte Fragebogen vor und die weiterzubildenden Ärztinnen und Ärzte gaben nicht ihr Einverständnis, ihre Antworten für die Rückmeldung zu benutzen.
  • Der Befugte einer Weiterbildungsstätte hat sich gegen eine Publikation der Ergebnisspinne ausgesprochen


Das Web-Portal www.evaluation-weiterbildung.de wird nur noch bis zum 31. März 2012 geöffnet sein. Die weiterbildungsstättenbezogenen Ergebnisspinnen für Thüringen werden dann auf der Homepage der Landesärztekammer Thüringen veröffentlicht.






* nach der Methodik der „Evaluation der Weiterbildungssituation“ (2003) von Prof. M. Siegrist, lic. phil. P. Orlow (Consumer Behavior, ETH Zürich) und Dr. M. Giger (Verbindung der Schweizer Ärztinnen und Ärzte FMH)

weiterführende Inhalte im Bereich Projekt „Evaluation der Weiterbildung“ - Veröffentlichung der Ergebnisspinnen