Sie befinden sich:
Kontakt
Landesärztekammer Thüringen
Im Semmicht 33
07751 Jena
+49 (0)3641 614-0
+49 (0)3641 614-169
Kontakt
Medizinische Fortbildungstage
http://medizinische-fortbildungstage.org" title="Link zu: Medizinische Fortbildungstage" target="_blank">
Seitenfunktionen
Ärzteblatt Thüringen

PM 15 -05-03

Ergebnisse der Wahlen zur Kammerversammlung liegen vor - Parlament der Thüringer Ärzteschaft mit vielen neuen Gesichtern
Ergebnisse der Wahlen zur Kammerversammlung liegen vor – Parlament der Thüringer Ärzteschaft mit vielen neuen Gesichtern

Vom 30. April bis zum 7. Mai 2003 wurde zum fünften Mal seit Bestehen der Landesärztekammer Thüringen das Parlament der Thüringer Ärzteschaft, die Kammerversammlung, gewählt. Zur Wahl gestellt hatten sich 89 Kandidaten. Alle Mitglieder der Landesärztekammer waren wahlberechtigt, also 9332 Personen.

Nach Auszählung der abgegebenen Stimmen ergibt sich, daß das künftige Parlament der Thüringer Ärzteschaft zu 60% aus neuen Gesichtern besteht. 26 Personen sind erstmals als Vertreter in die 43köpfige Kammerversammlung gewählt worden.

Das Ärzteparlament ist durch ein ausgewogenes Verhältnis von niedergelassenen (21) und angestellten Ärzten (22) gekennzeichnet. Der Frauenanteil ist von 11 auf 15 gestiegen. Der Präsident der Landesärztekammer Thüringen, Professor Dr. med. Eggert Beleites, findet es ausgesprochen positiv, daß die Zahl der Frauen zugenommen hat ebenso das etwa gleiche Verhältnis von angestellten und niedergelassenen Ärzten. “Schließlich hat die Ärztekammer, alle Kolleginnen und Kollegen zu vertreten und in der Kammerversammlung wichtige Entscheidungen wie zur Berufsordnung oder zur Weiterbildung zu treffen”.

Bedauerlich ist die relativ niedrige Wahlbeteiligung von 43%. “Dies”, so Beleites,” hängt sicher mit den durch die politischen Vorgaben immer enger werdenden Spielräumen für die Selbstverwaltung zusammen”.

Mit einem Durchschnittsalter von 48 Jahren ist die neue Kammerversammlung eine der jüngsten, die es in der ärztlichen Selbstverwaltung in Thüringen bisher gab. Bei den Fachgebieten dominiert mit Abstand die Allgemeinmedizin mit 11 Vertretern gefolgt von der Inneren Medizin mit 7.

Am 28. Juni 2003 wird die Kammerversammlung in Jena konstituierend zusammentreten. Vorstand, Ausschüsse sowie die Vertreter bei der Bundesärztekammer werden neu gewählt.