Sie befinden sich:
Kontakt
Landesärztekammer Thüringen
Im Semmicht 33
07751 Jena
+49 (0)3641 614-0
+49 (0)3641 614-169
Kontakt
Seitenfunktionen
Ärzteblatt Thüringen

Pfeiffer_Medaille aewo 2005

Redaktion: Dr. Ulrike Schramm-Häder
Datum: 04/12/2005
Ärztewoche - Auszeichnung für Thüringer Ärzte
Pfeiffer-Medaille für Dr. Gisela Jahn und Dr. Karl Gröschel

Am Freitag, 8. April 2005, sind die Meininger Ärztin, Dr. med. Gisela Jahn, und der Blankenhainer Arzt, Dr. med. Karl Gröschel, aus Anlaß der Ärztewoche Thüringen mit der Dr.- Ludwig-Pfeiffer-Medaille geehrt worden.

Der Präsident, Professor Beleites, würdigte insbesondere Gisela Jahns Verdienste um eine qualitativ hochwertige Betreuung der Patienten. Noch zu DDR-Zeiten baute sie als Chefärztin im Krankenhaus Meiningen 1969 die erste Intensivtherapiestation in Südthüringen auf. Auch in weiteren Krankenhäusern der Region trug sie zur Etablierung von Intensivtherapiestationen bei und verhalf damit dem Fachgebiet Anästhesiologie und Intensivtherapie zum Durchbruch.
Nach der Wende begleitete Gisela Jahn die Umstrukturierung bzw. Privatisierung des Meiniger Krankenhauses und setzte sich insbesondere für die hoch betagten und multimorbiden Patienten ein, indem sie für die Einrichtung einer Geriatrischen Fachklinik in Meiningen 1996 kämpfte. Sie begleitete die Klinik nicht nur fachlich, sondern beaufsichtigte als Geschäftsführerin deren Neubau von der Planungsphase bis zum Einzug, so daß 2003 das Georgenhaus eingeweiht werden konnte.
Karl Gröschel wurde für seine Verdienste beim Auf- und Ausbau der ärztlichen Selbstverwaltung in Thüringen, speziell der Kassenärztlichen Vereinigung, ausgezeichnet. Darüber hinaus wurde seine hochwertige hausärztliche Betreuung gewürdigt.
Als Mitglied des Vorstandes der Kassenärztlichen Vereinigung engagierte sich Gröschel insbesondere für den Notfalldienst und trieb die Errichtung des thüringenweiten Funknetzes sowie der Notfalldienstzentralen voran. Darüber hinaus erwarb er sich beim Bau der neuen Landesgeschäftsstelle der Kassenärztlichen Vereinigung große Verdienste.
Von 2000 bis 2004 war Karl Gröschel 1. Vorsitzender der Kassenärztlichen Vereinigung Thüringen. In dieser Zeit gelang es ihm, trotz schwieriger Rahmenbedingungen - Nullrunden und Praxisgebühr - dank umsichtiger Verhandlungsführung für die Vertragsärzte Thüringens optimale Vertragsabschlüsse zu erzielen.

Die Dr.- Ludwig- Pfeiffer- Medaille ist eine Auszeichnung der Landesärztekammer für besondere Verdienste um das Ansehen der Ärzteschaft in Thüringen. Der Namensgeber der Medaille war im 19. Jahrhundert in Weimar als Praktischer Arzt tätig und engagierte sich herausragend für die ärztliche Vereins- und Standesbewegung. So entwarf Pfeiffer die Statuten des Allgemeinen ärztlichen Vereins Thüringen.
Bisher ist die Medaille an 17 Ärztinnen und Ärzte verliehen worden.