Sie befinden sich:
Kontakt
Landesärztekammer Thüringen
Im Semmicht 33
07751 Jena
+49 (0)3641 614-0
+49 (0)3641 614-169
Kontakt
Seitenfunktionen
Ärzteblatt Thüringen

PM-28-06-03

Beleites mit großer Mehrheit als Ärzterkammerpräsident wiedergewählt -
Gesundheitsreform als größte Herausforderung

Beleites mit großer Mehrheit als Ärzterkammerpräsident wiedergewählt -
Gesundheitsreform als größte Herausforderung

Am Sonnabend, 28.06.2003, hat in der Landesärztekammer Thüringen in Jena-Maua die Konstituierende Kammerversammmlung einer neuen Legislaturperiode in der ärztlichen Selbstverwaltung stattgefunden. Mit einer großen Mehrheit hat das Parlament der Thüringer Ärzteschaft den bisherigen Amtsinhaber, den Direktor der Jenaer Hals-Nasen-Ohrenklinik Professor Dr. med. Eggert Beleites, als Präsident wiedergewählt. Von 36 abzugebenden Stimmen entfielen 35 auf Beleites, eine Stimme war ungültig. Es gab keinen Gegenkandidaten. Damit wurde der bisherige Kurs des Ärztekammerpräsidenten, als Ansprechpartner und Sprachrohr für die gesamte Ärzteschaft zu fungieren und zwischen angestellten und niedergelassenen Ärzten zu vermitteln, eindrucksvoll bestätigt.

Als größte Herausforderung in der nächsten Zeit sieht Beleites die zur Zeit diskutierte Gesundheitsreform: „Die geplante Zerstörung bewährter Strukturen sowie der ärztlichen Selbstverwaltung wird nichts bringen. Mit einem Ärzte-TÜV, einem staatlichen Qualitätszentrum und dem Hausarzt als Lotsen bei gleichzeitiger Zurückdrängung der fachärztlichen Versorgung retten wir unser Gesundheitssystem nicht. Insbesondere deshalb nicht, weil in Thüringen von den etwa 1300 Allgemeinmedizinern in den nächsten Jahren knapp 500 in den Ruhestand gehen, während es nur 100 Nachwuchsärzte gibt. Gerade auch wegen unserer Patienten, die wir tagtäglich bestmöglich versorgen wollen, müssen wir auf die Defizite in der geplanten Reform hinweisen.“

Die Landesärztekammer Thüringen vertritt im Freistaat 9310 Ärztinnen und Ärzte. Sie ist für Berufsaufsicht, Weiter- und Fortbildung sowie Qualitätssicherung zuständig