Sie befinden sich:
Kontakt
Landesärztekammer Thüringen
Im Semmicht 33
07751 Jena
+49 (0)3641 614-0
+49 (0)3641 614-169
Kontakt
Medizinische Fortbildungstage
http://medizinische-fortbildungstage.org" title="Link zu: Medizinische Fortbildungstage" target="_blank">
Seitenfunktionen
Ärzteblatt Thüringen

Zu dem heutigen Pressebericht über Todesfälle aufgrund vermuteter Behandlungsfehler - Statement des Präsidenten der Bundesärztekammer, Dr. Frank Ulrich Montgomery, und Statement des Präsidenten der Landesärtzekammer Thüringen, Dr. Mathias Wesser:

16. Februar 2012

„Jeder Mensch, der durch den Fehler eines Arztes oder eines anderen stirbt, ist einer zu viel. Insofern begrüßen wir eine statistisch korrekte Aufarbeitung der Todesursachenstatistik", so der Präsident der Bundesärztekammer Dr. Frank Ulrich Montgomery. "Dazu gehört aber auch, die Ursachen der Todesfälle in ihrer schuldhaften Abhängigkeit korrekt aufzuarbeiten.

Abstoßungsreaktionen bei einer Transplantation können zum Beispiel häufig auftretende und den Patienten vorher mitgeteilte Komplikationen sein. Mangelnde Desinfektion oder Hygienemängel sind oft Strukturfehler und nicht Arztfehler. Und Komplikationen bei einer Implantation können dann nicht Ärzten angelastet werden, wenn es sich um zwar TÜV-geprüfte, aber fehlerhafte Produkte handelt, wie bei den PIP-Brustimplantaten.

Im Gegensatz zur rein bürokratisch-statistischen ICD-10-Erfassung auf Grundlage der Totenscheine, die jetzt als reißerische Trendmeldung verkündet wird, weisen die von den Gutachterkommissionen und Schlichtungsstellen der Ärztekammern erhobenen Statistiken auf Grundlage meist mehrerer unabhängiger Expertengutachten keine signifikanten Änderungen auf.“

"Dies trifft auch für Thüringen zu", so der Präsident der Landesärztekammer Thüringen Dr. Mathias Wesser. "Darüber hinaus ist bei den momentan diskutierten Zahlen nicht klar, ob nicht eventuell die Behandlungsfälle generell angestiegen sind. Ebenso trifft dies auf die Frage zu, ob nicht "risikoreichere Operationen", d.h. die Patienten waren beispielsweise älter und/oder kränker, in der Konsequenz zu einer Veränderung in der Statistik geführt haben."

weiterführende Inhalte im Bereich Zu dem heutigen Pressebericht über Todesfälle aufgrund vermuteter Behandlungsfehler - Statement des Präsidenten der Bundesärztekammer, Dr. Frank Ulrich Montgomery, und Statement des Präsidenten der Landesärtzekammer Thüringen, Dr. Mathias Wesser: