Presse-Informationen der Landesärztekammer Thüringen

Im Archiv finden Sie unsere Presse-Informationen der vergangenen Monate und Jahre.

« 2022 »

Presse-Information

Jena | 20. Mai 2022

Klimaschutz ist Gesundheitsschutz – Landesärztekammer Thüringen schlägt Arbeitsgruppe „Klimaschutz“ unter dem Dach des Thüringer Gesundheitsministeriums vor

(Jena) „Momentan genießen alle noch das eigentlich fast sommerliche Wetter im Mai, aber auch dieses zeigt, dass die Schlagworte Klimawandel, Klimaneutralität und Klimaschutz immer wichtiger werden und uns zum Handeln zwingen“, so die Präsidentin der Landesärztekammer Thüringen, Dr. Ellen Lundershausen.

Presse-Information

Jena | 3. März 2022

Kammerversammlung der Landesärztekammer Thüringen – Verabschiedung von Resolutionen zum Krieg in der Ukraine und zur Wissenschaftlichkeit als konstitutionelles Element des Arztberufes

(Jena) Die Kammerversammlung der Landesärztekammer Thüringen, das Parlament der Thüringer Ärzteschaft, hat am 2. März 2022 zwei Resolutionen beschlossen – eine mit Blick auf die aktuelle Lage in der Ukraine und eine zweite zur „Wissenschaftlichkeit“ im Arztberuf. 

Gemeinsame Presse-Information von Landesärztekammer Thüringen, Kassenärztlicher Vereinigung Thüringen und Landeskrankenhausgesellschaft Thüringen

Jena | 28. Februar 2022

Humanitäre Hilfe für Kriegsopfer aus der Ukraine – Landesärztekammer, Landeskrankenhausgesellschaft und Kassenärztliche Vereinigung bieten Unterstützung an

(Jena, Weimar, Erfurt) Der kriegerische Überfall auf die Ukraine bringt viel Leid, auch über die dortige Zivilbevölkerung. Viele verletzte Menschen werden kriegsbedingt im eigenen Land keine adäquate Gesundheitsversorgung erfahren können. Die internationale Solidarität in Europa wird humanitäre Hilfe für diese Betroffenen zur Verfügung stellen wollen und müssen. 

Presse-Information des Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie

16. Februar 2022

Gesundheitsministerium stellt Leitplanken zur Umsetzung der einrichtungsbezogenen Impfpflicht in Thüringen vor

Ministerin Werner: „Motivieren, statt sanktionieren.“

Die Thüringer Gesundheitsstaatssekretärin Ines Feierabend hat heute die betroffenen Branchen- und Trägerverbände, Kammern, Ersatzkassen und kommunalen Spitzenverbände per Videoschalte erneut zu einem gemeinsamen Arbeitstreffen zur Umsetzung der einrichtungsbezogenen Impfpflicht in Thüringen eingeladen. Bereits im Januar hatte es eine erste Runde in dieser Form gegeben.

Presse-Information

Jena | 11. Januar 2022

Appell der Landesärztekammer Thüringen: Einrichtungsbezogener Impfpflicht muss allgemeine Impfpflicht folgen

(Jena) Wiederholt hat sich die Landesärztekammer Thüringen für eine Impfpflicht gegen SARS-CoV-2 ausgesprochen. Dabei hat die Landesärztekammer Thüringen die ab März geltende einrichtungsbezogene Impfpflicht grundsätzlich begrüßt. „Diesem ersten Schritt muss nun aber dringend der zweite folgen! Die Einführung der allgemeinen Impfpflicht darf nicht verschoben, sondern muss zügig vorangetrieben werden“, so die Präsidentin der Landesärztekammer Thüringen, Dr. Ellen Lundershausen.

Presse-Information

Jena | 29. November 2021

Impfungen gegen SARS-CoV-2
Vorstand der Landesärztekammer Thüringen geschlossen für Impfpflicht – in der jetzigen Situation zumutbar und legitim

(Jena) Der Vorstand der Landesärztekammer Thüringen hat sich angesichts der dramatischen Entwicklung im Pandemiegeschehen geschlossen für eine SARS-CoV-2-Impfpflicht ausgesprochen. „Wir sind jetzt in einer Situation, in der wir eine Impfpflicht für zumutbar und legitim halten. Aus unserer Sicht gebietet das die Verantwortung eines Jeden für sich selbst und gegen andere“, fasst die Präsidentin der Landesärztekammer Thüringen, Dr. Ellen Lundershausen, die Haltung des Vorstandes zusammen.

 

Presse-Information

Jena | 22. November 2021

Impfen, Impfen, Impfen
Landesärztekammer Thüringen ruft erneut zur Impfung aller Erwachsenen auf – Impfstoffe von Moderna und Biontech sind gute und wirksame Impfstoffe

(Jena) Die Landesärztekammer Thüringen ruft erneut ausdrücklich alle Erwachsenen zum Impfen auf und verweist angesichts der Irritationen vom Wochenende zu den Impfstoffen von Moderna und Biontech darauf, dass es sich in beiden Fällen um hochwirksame und gute Impfstoffe mit ähnlichem Bauprinzip handelt.