Presse-Informationen der Landesärztekammer Thüringen

Im Archiv finden Sie unsere Presse-Informationen der vergangenen Monate und Jahre.

« 2024 »

Presse-Information

Jena | 21. Februar 2024

Landesärztekammer Thüringen sieht Cannabis-Legalisierung weiterhin kritisch! „Insbesondere mit Blick auf Kinder und Jugendliche ist diese gänzlich abzulehnen“ 

(Jena) Die Landesärztekammer Thüringen sieht die geplante Cannabis-Legalisierung weiterhin kritisch. „Insbesondere mit Blick auf Kinder und Jugendliche ist diese gänzlich abzulehnen,“ so der Präsident der Landesärztekammer Thüringen, Dr. Hans-Jörg Bittrich, angesichts der für diese Woche erwarteten Abstimmung des sogenannten Cannabis-Gesetzes im Bundestag.

Presse-Information

Jena | 31. Januar 2024

Landesärztekammer beruft neue Menschenrechtsbeauftragte 

Am 31. Januar 2024 ist in Jena vom Präsidenten, Dr. Hans-Jörg Bittrich, mit Dr. Stefan Quart der Menschenrechtsbeauftragte der Landesärztekammer Thüringen und mit Dr. Erhard Schäfer dessen Stellvertreter neu berufen worden. Der Menschenrechtsbeauftragte vertritt die Landesärztekammer in der Härtefallkommission des Freistaates. Diese entscheidet darüber, ob Migrantinnen und Migranten, die zur Ausreise verpflichtet sind, bei Vorliegen dringender humanitärer oder persönlicher Gründe eine Aufenthaltserlaubnis bekommen können.

Presse-Information

Jena | 13. Dezember 2023

Landesärztekammer appelliert mit Unterstützung des Thüringer Innenministeriums an Patientinnen und Patienten „Keine Gewalt“

(Jena) Mit einem Appell „Helfer müssen geschützt werden: Aufstehen gegen Gewalt!“ wendet sich die Landesärztekammer Thüringen an Patientinnen und Patienten. Dieser ist der Mitgliederzeitschrift der Institution beigefügt, sodass Ärztinnen und Ärzte den Aufruf in ihren Praxen aushängen können.

Presse-Information

Jena | 28. September 2023

Kammerversammlung der Landesärztekammer Thüringen fordert grundlegende Reform des Gesundheitssystems und Nachwahl eines Vorstandsmitgliedes

(Jena) Die Kammerversammlung der Landesärztekammer Thüringen – das Parlament der Thüringer Ärzteschaft – hat in der gestrigen Sitzung einstimmig die folgende Resolution zur Notwendigkeit einer Reform des Gesundheitssystems verabschiedet.

Presse-Information

Jena | 15. September 2023

Ehrennadel der Thüringer Ärzteschaft verliehen

(Jena) Zum zweiten Mal hat die Landesärztekammer Thüringen ausgewählte Persönlichkeiten mit der Ehrennadel der Thüringer Ärzteschaft ausgezeichnet. Im vergangenen Sommer hatte der Vorstand der Landesärztekammer Thüringen beschlossen, neben der bereits schon bestehenden Dr. Ludwig Pfeiffer Medaille, die insbesondere für berufspolitisches Engagement verliehen wird, mit der Ehrennadel der Thüringer Ärzteschaft eine weitere Auszeichnung zu etablieren. Mit dieser sollen u. a. außergewöhnliche Leistungen in der Medizin, in der Weiterbildung junger Ärztinnen und Ärzte oder auch in der Betreuung von Patientinnen und Patienten in unserem Bundesland gewürdigt werden.

Presse-Information

Jena | 7. September 2023

Landesärztekammer Thüringen unterstützt Protesttag des Verbandes der Medizinischen Fachangestellten (MFA)

Die Landesärztekammer Thüringen unterstützt den Aufruf des Verbandes medizinischer Fachberufe e.V. zum gemeinsamen Protest gegen die Unterfinanzierung der ambulanten Versorgung in Deutschland. Unter dem Motto „Rote Karte für die Gesundheitspolitik“ ruft der Verband zu einer Protestaktion am 8. September 2023 vor dem Brandenburger Tor in Berlin auf. Die Landesärztekammer Thüringen, die für die Ausbildung der MFA verantwortlich ist, erklärt sich solidarisch mit der Aktion und betont die wichtige Rolle von MFA bei einer guten gesundheitlichen Betreuung der Thüringer Bevölkerung und verweist darauf, dass diese Berufsgruppe ganz besonders von falschen Weichenstellungen der Politik, die die ambulante Versorgung gefährden, betroffen ist.

Weitere Informationen:

Rote Karte für die Gesundheitspolitik, 8. September 2023

Pariser Platz vor dem Brandenburger Tor, Berlin
12 Uhr Gespräch mit Politikern und Bürgern; Kundgebung um 13 Uhr
Weitere Infos: www.vmf-online.de

Presse-Information

Jena | 16. August 2023

Position der Landesärztekammer Thüringen zur Cannabis-Legalisierung im Hinblick auf Kinder und Jugendliche

Die Landesärztekammer Thüringen warnt vor den Gefahren der Cannabis-Legalisierung: Kinder und Jugendliche müssen geschützt werden!

Die Pläne der Bundesregierung zur Cannabis-Legalisierung werden ihren eigens formulierten Zielen des Kinder- und Jugendschutzes nicht gerecht. Es besteht die Gefahr, dass es in der vulnerablen Gruppe Kinder und Jugendliche zu einer verminderten Risikowahrnehmung und zu einem erhöhten Cannabis-Konsum kommt. Das menschliche Gehirn ist bis zu Vollendung des 25. Lebensjahrs nicht vollständig ausgereift, und der Konsum von Cannabis kann mit strukturellen Veränderungen des Gehirns und kognitiven Funktionsdefiziten einhergehen. Durch frühen und häufigen Cannabis-Konsum im Jugendalter drohen medizinische und soziale Einschränkungen, z. B. die Zunahme von Psychosen, Depressionen oder Angststörungen, auch die verstärkte Inanspruchnahme medizinischer Hilfe. Mit Kinder- und Jugendschutz hat das nichts zu tun!