« 2021 »

Online-Befragung zu beruflichen Belastungen bei Zahn- und Hausärzten

Im Rahmen seiner Masterarbeit an der Medizinischen Fakultät der Sigmund Freud Universität Wien bittet David Meyer-Theewen, B.Sc. um rege Teilnahme an einer anonymen Online-Befragung zu „Beruflichen Belastungen von Zahnärzten und Hausärzten im Vergleich“.

Den Link finden Sie unter https://onlinebefragungen.sfu.ac.at/Belastung/. Die Umfrage ist bis zum 15. Januar 2022 geschaltet. 

2. Änderung der Weiterbildungsordnung

Die neue WBO 2020 ist nun seit mehr als einem Jahr in Kraft getreten. Ein Großteil der Ermächtigungsanträge nach WBO 2020 wurde bereits begutachtet und wird zeitnah beschieden. Ziel ist es, noch in diesem Jahr circa 1.250 Bescheide zu erlassen. Thüringen ist bundesweit hier einer der Vorreiter. 

Presse-Information

Jena | 4. August 2021

Impfen ist moralische Pflicht für Erwachsene!
Die Präsidentin der Landesärztekammer Thüringen, Dr. Ellen Lundershausen, und der Lehrstuhlinhaber Angewandte Ethik der Friedrich-Schiller-Universität, Prof. Dr. Nikolaus Knoepffler, beziehen Position zur aktuellen Impfdebatte

Kanzleramtsminister Helge Braun und Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble haben in Deutschland eine Debatte angestoßen, die von einigen Menschen als Freiheitsberaubung und Einführung der Impfpflicht durch die Hintertür bezeichnet wird.

Teilnehmer für Umfrage gesucht!

Im Rahmen einer Promotion an der LMU München sollen die Auswirkungen des Klimawandels auf Kinder und Jugendliche untersucht werden. Dabei geht es insbesondere darum, wie häufig und welche klimawandelassoziierten psychischen Symptome Ärztinnen und Ärzten im Alltag begegnen, wie relevant die Auswirkungen des Klimawandels sind und welche Möglichkeiten es zur Prävention, Früherkennung und Versorgung gibt.

Zum Fragebogen:
https://www.umfragen-am-klinikum.de/index.php/164349?lang=de

Presse-Information

Jena | 19. Juli 2021

Landesärztekammer ruft zu Spenden für die Hochwasser-Opfer auf

„Die Bilder und Berichte der letzten Tage aus den Hochwasserregionen haben mich wie so viele andere erschüttert“, so die Präsidentin der Landesärztekammer Thüringen, Dr. Ellen Lundershausen.

 

Presse-Information

Jena | 14. Juli 2021

Erste Prüfung nach neuer Weiterbildungsordnung erfolgreich durchgeführt – Neue ärztliche Geschäftsführerin Dr. Nadja Ehrsam gratuliert Erfurter Arzt

(Jena) Die erste Prüfung nach neuer Weiterbildungsordnung ist in der Landesärztekammer Thüringen erfolgreich durchgeführt worden. Knapp ein Jahr nach Inkrafttreten konnte der Erfurter Arzt Ramy Albatsh glücklich nach bestandener Prüfung die Facharzturkunde im Gebiet Urologie entgegennehmen. Dr. Nadja Ehrsam, seit dem 1. Juli 2021 neue ärztliche Geschäftsführerin der Landesärztekammer, gratuliert und freut sich gemeinsam mit dem Prüfling. 

Presse-Information

Jena | 12. Juli 2021

Neuer Service – CME-Punkte-Erwerb über Portal der Landesärztekammer möglich

(Jena) Seit Januar bietet das Ärzteblatt Thüringen die Möglichkeit des CME-Punkte-Erwerbes. So können für das Erarbeiten des jeweiligen Fachschwerpunktes mit kompletter Beantwortung der nachfolgenden Lernerfolgskontrolle zwei CME-Punkte bei sieben oder mehr richtigen Antworten für das Fortbildungspunktekonto gutgeschrieben werden.

Presse-Information

Jena | 9. Juli 2021

Erholung im Sommer – nur mit Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln und am besten geimpft!

(Jena) Sommerzeit ist Urlaubszeit und viele werden die Gelegenheit zum ersehnten Reisen nutzen wollen. Die Landesärztekammer erinnert in diesem Zusammenhang daran, dass nach wie vor die Corona-Gefahr nicht endgültig gebannt ist und die Einhaltung der entsprechenden Hygiene- und Abstandsregeln wesentlich dazu beitragen kann, die Infektionszahlen weiterhin niedrig zu halten.

Presse-Information

Jena | 4. Juni 2021

Gemeinsame Presse-Information von Landesärztekammer Thüringen und Techniker Krankenkasse, Landesvertretung Thüringen

Landesärztekammer und TK Thüringen gemeinsam für den Kinderschutz:

App Hans&Gretel unterstützt Ärztinnen und Ärzte beim Verdacht auf Kindeswohlgefährdung

Seit mehr als 20 Jahren unterstützen Landesärztekammer Thüringen und Techniker Krankenkasse (TK) Ärztinnen und Ärzte beim Thema Kinderschutz. 1998 wurde erstmals gemeinsam der Leitfaden „Gewalt gegen Kinder“ herausgegeben, um Ärztinnen und Ärzte zu befähigen, Gewalt gegen Kinder zu erkennen und bei vermuteter Kindeswohlgefährdung entsprechend handeln zu können.

Presse-Information

Jena | Weimar, 2. Juni 2021

Gemeinsame Presse-Information von Landesärztekammer Thüringen, Kassenärztlicher Vereinigung Thüringen, Landeskrankenhausgesellschaft Thüringen und Verband Leitender Krankenhausärzte Thüringen

Medizinische Fortbildungstage Thüringen eröffnet: Ärzte und Medizinische Fachberufe tagen in Erfurt

Forderungen nach Optimierung des Pandemiemanagements und der Krisenreaktionsfähigkeit

Die von Landesärztekammer und Kassenärztlicher Vereinigung, Landeskrankenhausgesellschaft Thüringen und dem Verband Leitender Krankenhausärzte gemeinsam veranstalteten Medizinischen Fortbildungstage Thüringen (MFTT) im Kaisersaal in Erfurt sind in einer coronakonformen Variante erfolgreich gestartet. „Die Veranstalter beschreiten in diesem Jahr Neuland, indem sowohl Präsenz-, Hybrid- als auch reine Online-Angebote stattfinden.

Presse-Information

Jena | 21. Mai 2021

Landesärztekammer fordert Wechsel der COVID-Strategie – Kinder und Jugendliche in den Mittelpunkt stellen und Impfungen vorbereiten

(Jena) Die Landesärztekammer Thüringen fordert einen Wechsel in der COVID-Strategie. Angesichts der medizinischen Erfahrungen der dritten Welle der Corona-Pandemie gilt es, Kinder und Jugendliche in den Mittelpunkt aller Überlegungen und Maßnahmen der Landesregierung zu stellen und dementsprechend zu handeln.

Unterstützung für eine Studie zur Arbeitsbelastung von Klinikärztinnen und –ärzten gesucht

Zuviel gearbeitet?

Die Arbeitsbedingungen von deutschen Klinikärzten/-innen zählen nicht erst
seit der Corona-Pandemie zu den belastendsten und anspruchsvollsten.

Wir brauchen Sie und ein Stück Ihrer wertvollen Zeit, um im Rahmen einer
arbeitspsychologischen Studie mit Hilfe eines renommierten
Arbeitsbelastungsmodells Ihre Arbeitsbelastungen besser zu erfassen und
damit den Weg für Verbesserungen zu ebnen!

Haftung AstraZeneca

Die Landesärztekammer Thüringen haben vielzählige Anfragen von Ärztinnen und Ärzten zur Zweitimpfung mit AstraZeneca an unter 60-jährige Patientinnen und Patienten erreicht, da die Thematik der Haftung für Impfschäden bei einer Zweitimpfung mit AstraZeneca an unter 60-jährige nicht geklärt ist.

Gemeinsame Presse-Information

Jena | 26. April 2021

der Landesärztekammer Thüringen,
des Universitätsklinikums Jena,
der Stiftung zur Förderung ambulanter ärztlicher Versorgung in Thüringen (savth) und
der gesetzlichen Krankenkassen in Thüringen

Gemeinsam für den Ärztenachwuchs:
Mentoren-Projekt 2.0 fördert Medizinstudierende

Um Medizinstudierende für eine spätere ärztliche Tätigkeit in Thüringen zu begeistern und somit zur Sicherung der flächendeckenden medizinischen Versorgung beizutragen, wurde in Thüringen zum 1. April 2021 das Mentoren-Projekt 2.0 gestartet. 

 

Presse-Information

Jena | 15. April 2021

Landesärztekammer Thüringen fordert mehr Vertrauen und mehr Flexibilität bei Corona-Impfungen

(Jena) Angesichts der dritten Corona-Welle und der Höchstwerte bei der Inzidenz (7-Tage pro 100 000 Einwohner) in unserem Bundesland ist Impfen neben der Einhaltung der Corona-Regeln – Abstand halten, Maske tragen, Lüften – das wichtigste Instrument zur Beherrschung der Pandemie. „Dass Thüringen im Ländervergleich bei den verabreichten Impfdosen mit an der Spitze liegt, ist eine gute Nachricht“, freut sich die Präsidentin der Landesärztekammer Thüringen, Dr. Ellen Lundershausen.

 

Presse-Information

Jena | 1. April 2021

Klärung von Thüringer Behandlungsfehlervorwürfen ab dem 1. April 2021 durch die Schlichtungsstelle für Arzthaftungsfragen der Landesärztekammer Thüringen


(Jena) Zu den gesetzlich festgelegten Aufgaben der Landesärztekammer Thüringen gehört es, Streitigkeiten zwischen Ärztinnen und Ärzten und Patienten zu schlichten. Diese Aufgabe hat seit 1991 die Norddeutsche Schlichtungsstelle für die Landesärztekammer Thüringen wahrgenommen. Nachdem Probleme in der organisatorischen Struktur und der rechtlichen Konstruktion der Norddeutschen Schlichtungsstelle aufgetreten sind, stellt diese zum Ende des Jahres ihren Betrieb ein.

Presse-Information

Jena | 23. Februar 2021

Tag der Medizin am 27. Februar 2021: Thüringer Ärztinnen und Ärzte informieren zu Viren, Bakterien und Co: Wie schütze ich mich vor Infektionskrankheiten? – auch Corona gehört dazu
 

Der Tag der Medizin (www.tag-der-medizin.de), ein gemeinsames Projekt der Landesärztekammer mit Partnern aus dem Gesundheitswesen wie Praxen und Kliniken, geht in diesem Jahr aufgrund der Corona-Pandemie neue Wege. „Infolge der Corona-Situation war es nicht zu verantworten, Besucherströme in medizinische Einrichtungen zu lotsen. 

Presse-Information

Jena | 18. Februar 2021

Diskussionen um AstraZeneca Impfstoff
Landesärztekammerpräsidentin Dr. Ellen Lundershausen: Die Wirksamkeit des Impfstoffes in Frage zu stellen, ist ein verheerendes Signal!

Die jüngst geäußerten Zweifel an der Wirksamkeit des AstraZeneca Impfstoffes und der Warnung vor der Verimpfung, insbesondere in Einrichtungen des Gesundheitswesens, hält die Landesärztekammer Thüringen für hochproblematisch. „Die Wirksamkeit des Impfstoffes in Frage zu stellen, ist ein verheerendes Signal!“, so die Präsidentin der Landesärztekammer Thüringen, Dr. Ellen Lundershausen. 

Presse-Information

Landesärztekammer Thüringen unterstützt die von Bund und Ländern beschlossene Verlängerung des Lockdowns – Impfen Schlüssel zur Normalität

Die Landesärztekammer Thüringen unterstützt die von Bund und Ländern beschlossene Verlängerung des Lockdowns bis Mitte Februar. Angesichts der immer noch hohen Zahl an Neuinfektionen ist diese Entscheidung aus Sicht der Präsidentin der Landesärztekammer Thüringen, Dr. Ellen Lundershausen, leider alternativlos.

Coronavirus SARS-CoV-2

Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) veröffentlicht Positionspapier zu SARS-CoV-2-Infektionen und COVID-19-Erkrankungen

Erste systematische Analysen bestätigen das erhöhte berufliche SARS-CoV-2-Infektionsrisiko in Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege – und dort insbesondere im Klinik- und Pflegebereich.